Auslauf

Zusätzlich zum Terrarium mit der großen Grundfläche sollte den Igeln aber auch immer eine Möglichkeit zum Freilauf gegeben werden. Entweder in einem abgesperrten Bereich, wo sie sich ohne Verletzungsrisiko frei bewegen können, ebenso geeignet sind natürlich „Igelzimmer“ oder andere Räume die „Igelsicher“ gemacht wurden. In der Natur laufen die kleinen Kerlchen kilometerweit auf der Suche nach Nahrung und wenn man ihnen einen Auslauf ermöglicht, sieht man sofort wieviel Freude es ihnen macht!

„Igelsicher“ bedeutet in diesem Fall keine Spalte wo sie sich reinquetschen könnten und wo sie von selber nicht wieder rauskommen, ebenso sollten sie nicht hinter Regale, Sofas o.ä. gelangen können, wo man sie dann nicht leicht wieder rausbekommt.
Da Igel keine Nagetiere sind, knabbern sie grundsätzlich eigentlich keine Kabel an, man sollte diese aber lieber trotzdem sicher hochlegen oder mit Kabelschonern ummanteln, damit nicht doch mal aus Versehen etwas passiert.

Einige Halter haben einen Dauerauslauf eingerichtet, mit einer Brücke ins Terrarium um den Igeln die Möglichkeit zu geben selbstständig zu entscheiden, wann sie raus wollen und wann nicht.
So wie hier (klickt auf die Fotos um eine vergrößerte Ansicht zu sehen) :

IMG_9467 IMG_9469

IMG_9479 IMG_9471

Wenn man dazu aber keine Möglichkeit hat, sollte man dennoch versuchen die Igel möglichst jeden Abend für ein paar Stunden laufen zu lassen, evtl in einem extra abgegrenzten Teil des Zimmers.
Hier sind noch Bilder von meinen ersten Ausläufen. Mit Teichfolie als Bodengrund oder einem dünnen Teppich.

Laufräder nehme ich nicht mehr für die Igel, ich biete nur noch Laufteller an, da diese Rückenschonender sind!